Schweizerischer Darts Verband

Schutzmassnahmen einhalten!



16.10.2020 11:50:55 | SDA Vorstand, Thomas Schneider


Der SDA-Vorstand erinnert daran, dass Spielverschiebungen aufgrund der COVID-19-Pandemie möglich sind. Zudem richtet er einen eindringlichen Appell an alle Spielerinnen und Spieler, die Hygieneregeln und Schutzmassnahmen einzuhalten.

Die Fallzahlen haben sich in den letzten Tagen vervielfacht, in zahlreichen Kantonen sind die Massnahmen bereits verschärft worden und Bund und Kantone werden mutmasslich weitere Verschärfungen gerade im Bereich Veranstaltungen und Gastronomie anordnen. In diesem Zusammenhang hat der Vorstand verschiedene Anfragen erhalten.

Er erinnert deshalb daran, dass in dieser Saison Spielverschiebungen aufgrund der Corona-Pandemie flexibel gehandhabt werden und in diesem Zusammenhang keine Forfaitniederlagen ausgesprochen werden. Dies wurde bereits an der GV vom 24. August kommuniziert und hat weiterhin Gültigkeit.

Gleichzeitig appelliert der Vorstand erneut eindringlich an alle Spielerinnen und Spieler, die antreten wollen, die vor Ort geltenden Vorgaben der Behörden ebenso wie das SDA-Schutzkonzept einzuhalten. Es ist Pflicht der Heim-Captains, die Auswärtsteams über kantonale Massnahmen zu informieren. Auswärts-Captains sind eingeladen, sich proaktiv bei den Heimteams zu informieren.

Ebenso sind im Dartsport wie auch im Alltag die einfachen Hygieneregeln zu befolgen:

• Hände waschen und desinfizieren
• Kein Händeschütteln, keine Umarmungen und Begrüssungsküsse
• Abstand halten (mind 1.5 Meter)
• Maske tragen, wo der Abstand nicht eingehalten werden kann

Der Vorstand weist darauf hin, dass gemäss BAG jene Personen in Quarantäne müssen, die engen Kontakt mit einer erkrankten Person hatten: «Enger Kontakt heisst, dass Sie sich in der Nähe (Distanz von weniger als 1.5 Metern) einer infizierten Person während mehr als 15 Minuten ohne Schutz (Hygienemaske oder physische Barriere wie Plexiglasscheibe) aufgehalten haben.» Die Einhaltung der Vorschriften, insbesondere das Tragen einer Maske, verhindern somit, als enger Kontakt eingestuft zu werden und in Quarantäne zu müssen.

Der SDA-Vorstand vertraut insgesamt darauf, dass die von den Behörden angeordneten und anzuordnenden Massnahmen derzeit ausreichend sind – sofern sie eingehalten werden. Er wird jedoch auch die weitere Entwicklung aufmerksam beobachten und gegebenenfalls auf seinen Entscheid zurückkommen.
 


Unsere Partner

World Darts Federation (WDF)  Gasthof Von Arx, Egerkingen  Rusto AG   Darts Import AG   Jet Hotel Zurich Airport