Schweizerischer Darts Verband

Abbruch der Saison



07.05.2020 23:47:20 | SDA Vorstand, Thomas Schneider


Die SDA-Mannschaftsmeisterschaft 2019/2020 wird abgebrochen. Dies hat der Vorstand entschieden, nachdem aufgrund der jüngsten Entscheidungen des Bundesrates eine Wiederaufnahme im Juni unwahrscheinlich ist. Es werden die Ranglisten nach Runde 12 gewertet.

Der Bundesrat hat in den vergangenen Wochen aufgezeigt, wie er sich die schrittweise Aufhebung des Lockdowns vorstellt. Dabei wurde deutlich, dass mit dem nächsten Lockerungsschritt am 8. Juni nicht mit einer Wiederaufnahme der SDA-Meisterschaft zu rechnen ist, da diese keine professionelle Liga ist.

Der SDA-Vorstand hat deshalb entschieden, die Meisterschaft 2019/2020 zu diesem Zeitpunkt offiziell zu beenden. Verworfen wurde eine Wiederaufnahme erst im Herbst, welche möglich gewesen wäre, sollten die Massnahmen so lange andauern, dass auch der Saisonstart 2020/2021 auf unbestimmte Zeit verschoben werden müsste und der gewohnte Modus nicht angewendet werden könnte.

Gewertet wird der Stand nach der 12. Runde mit Meister, Auf- und Absteigern. Auf das B-Playout wird verzichtet. Dies führt zu folgenden Entscheidungen:
Schweizermeister: DT Phantoms
Aufsteiger B: DC Lauterbrunnen und DC Brugg 1
Aufsteiger C: DC Chillout Dragons, Dart-Ranch Hunzenschwil und DC Eastern Switzerland
Absteiger A: DC Bodensee 1, der zweite Absteiger wird später bestimmt
Absteiger B: DC Sense Steel und DC Zürich 11

Die definitiven Ranglisten werden in den kommenden Tagen veröffentlicht. Es bleibt dabei, dass für eine Medaille drei 180er geworfen werden mussten. Für das SDA-Ranking werden alle Ligen wie 7er-Gruppen bewertet, womit mindestens 22 Einzelspiele bestritten werden mussten. Des weiteren werden im SDA-Ranking die Punkte der abgesagten Turniere aus dem Jahr 2019 übernommen. Pokale und Medaillen werden an der Generalversammlung vergeben.

Das definitive Datum der GV wird zu einem späteren Zeitpunkt festgelegt, wenn weitere Entscheide des Bundesrates zu Versammlungs-Möglichkeiten gefällt sind. Ebenso wird auch über die Aufnahme der Meisterschaft 2020/2021 und eine allfällig nötige Modus-Anpassung erst später entschieden werden können. Die Frist für An- und Abmeldungen von Mannschaften zur neuen Saison wird bis zum 15. Juni 2020 verlängert.

Definitiv abgesagt und auch nicht nachgeholt werden der SDA Team Cup und die Abschlussfeier 2019/2020 sowie die Präsidenten-Tagung 2020.

Abgesagt wurden auch alle WDF-Cups dieses Jahres. Der Europe Cup in Spanien wird 2022 nachgeholt, wodurch der Europe Cup 2022 in England auf 2024 verschoben wurde. Headcoach Sven Gut hat in Absprache mit dem SDA-Vorstand dennoch ein National-Kader nominiert, um dieses ausreichend auf den World Cup 2021 in Dänemark vorbereiten zu können.

Noch offen ist, ob Trainings in Kürze wieder möglich sind. Der SDA-Vorstand ist dazu im Gespräch mit den Behörden. Gefordert wären ein Schutzkonzept der SDA, welches den Rahmen vorgibt, sowie Schutzkonzepte aller Klubs bzw. Einrichtungen, die aufzeigen, wie das Rahmenkonzept umgesetzt wird. Dem steht entgegen, dass Vereinslokale dem Gastro-Schutzkonzept unterstehen, welches Dart explizit ausschliesst. Somit sind Trainings in öffentlichen Gaststätten von vornherein ausgeschlossen.
 


Unsere Partner

World Darts Federation (WDF)  British Darts Organisation (BDO)   Gasthof Von Arx, Egerkingen  Rusto AG   Darts Import AG   Jet Hotel Zurich Airport